Wertverlust bei Grundstūck und Immobilie

Nicht nur im Wind, sondern auch im Immobiliengeschäft verursachen Windräder nicht gerade leichte Turbulenzen. Im Idealfall erwirbt man eine Immobilie und rechnet mit einer Wertsteigerung über die Jahre, da man diese mit Begeisterung in Stand hält und gegebenenfalls durch Renovierung aufwertet. Denkt man sich doch eher nichts Schlechtes in einer windstarken und natürlich schönen Umgebung, so kann es doch vorkommen dass dieses Idyll durch den Bau von Windkraftanlagen gestört wird. Was man vielleicht anfangs selbst als umweltfreundliche Alternative der Energiegewinnung begrüsst, zeigt gerne nach einiger Zeit ihre negativen Aspekte. (Bildquelle: Karl-Heinz Laube / pixelio.de)

Immobilien leiden trotz scheinbarer Wirtschaftlichkeit erheblich unter Wertverlust durch WindräderBesonders schlecht wirken sich Geräusche aus, der Schattenwurf, und die Unruhe durch drehende Rotoren. Bewegungssuggestion nennt sich das wohl schlimmste Phänomen, eine Immission, die Dauerstress verursacht und von vielen Betroffenen wie Psychoterror empfunden wird. Es liegt daher nahe, dass derartige Windkraftanlagen in einem respektablen und sicheren Abstand zu Wohngebieten errichtet werden sollten, was aber leider selten der Fall ist.

Kein unerheblicher Faktor bei der Grundstückswahl

Wo würden Sie lieber ein Grundstück kaufen? Sie haben zur Auswahl zwei preismäßig gleichwertige Grundstücke. Nur bei einem stehen in 800 Metern Entfernung 3 Windräder. Die Entscheidung wird Ihnen wohl da eher leicht fallen. In Deutschland gibt es bereits genügend Gerichtsurteile, die den Wertverlust bei Grundstücken bis ca. 40 Prozent nachweisen. (Quelle: ARD-Bericht vom 25. November 2003)

Die Universität in Frankfurt am Main hat den Einfluss von Windkraftanlagen auf den Verkehrswert bebauter Wohngrundstücke untersucht und kommt dabei zu dem Ergebnis, dass Immobilien schwer verkäuflich werden, wenn in der Nähe ein Windrad steht, sagt Prof. Jürgen Hasse : „Wertminderungen treten als Folge der verschiedenen Immissionen auf. Dass Wertminderungen eintreten, bestätigen Makler zu einem sehr großen Anteil. Ich habe dazu eine Reihe von Maklern befragt, der überwiegende Teil bestätigt, dass Wertminderungen eintreten.“ ertminderungen wurden von Klaus Hart eindeutig bestätigt. (Quelle: MDR-TV-Magazin „Fakt“)

Welches nun der geeignete Abstand von Windkraftanlagen zu Wohngebieten ist, darüber scheinen sich die Gemüter zu spalten. In Luxemburg wird es aufgrund der kleinen Landesfläche (ungefähr 80x50km) eher schwierig genügend Punkte zu finden die in allen Richtungen einen vertretbaren Abstand zu Siedlungsgebieten aufweisen. Dennoch ist die Zahl der potentiell nötigen Anlagen (um die 2000) sehr hoch um damit einen spürbaren Energiebedarf zu decken. Dies sind einige der Fragen die man sich vielleicht im Vorfeld besser stellen sollte.

Wenn Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel beitragen wollen, würden wir uns über einen sachlichen und konstruktiven Kommentar freuen...

 

   

Impressum ǀ Kontakt